Forum

Moderatoren: Michael, TilmannMueller

Thema: Trazodon

(Registrierung notwendig)

[EDIT] - Re: Trazodon

Silent am 20.04.2017 um 13:50

Naja, es würde dich vielleicht aber auch müder machen....der Parasymphatikus hätte dann auch mal ne Chance...

Neuroleptika (wie alle anderen auch) verändern das Gehirn,wenn auch nicht dauerhaft! Zumindest ist das meine leidvolle Erfahrung!

--
Wie fühlt sich gesunder Schlaf eigentlich an?

 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: Trazodon

kaffee74 am 20.04.2017 um 16:11

In der Tat, Sport macht auch eher aufgekratzt und setzt Adrenalin frei, wenns "zuviel" ist. Vermutlich sind Deine 20 km zuviel.

Problem beim Behandeln einer Schlafstörung ist halt, dass man letztlich so gut wie nichts tun kann (weswegen die Ärzte vielleicht in Formen von Aktionismus verfallen und wenistens IRGENDWAS tun -> irgenwas verschreiben wollen). Aber es handelt sich um eine körpereigene Regulation, auf die man so gut wie gar keinen nachhaltigen Einfluß hat (zumindest keinen positiven), daher ist die einzige Behandlung, die sinnvoll erscheint, dass man die Umstände bereitstellt, in denen die körpereigenen Prozesse möglichst gut funktionieren.

Insofern leuchtet es ein, dass eine derartige Medikamentenüberflutung keinen Sinn macht, denn die körpereigenen Prozesse geraten durcheinander.

(mir haben Ärzte auch schon alles mögliche verschrieben und nix hat geholfen. Nur eine Änderung der Einstellung hat geholfen.)

Also ich denke sinnvoll wäre

- psychisch zur Ruhe kommen (sicher, sagt sich so leicht..)
- alle Medis absetzen (entweder radikal oder ausschleichen)
- lediglich ein Notfallmedikament (eher was schweres, seruquel, oder diazepam in eher hoher dosierung) welches nach mehreren Tagen Schlaflosigkeit punktuell dann doch mal genommen werden darf, damit die Verzweiflung nicht allzu groß wird

warten, durchhalten..

und hast Dus eigentlich mal mit EMDR versucht? Du hast das selber ja mal irgendwo erwähnt.
 
(registrierte Mitglieder)

Re: Trazodon

beefheart81 am 21.04.2017 um 16:42

EMDR-Therapeuten haben alle eine Wartezeit von 9-12 Monaten.
Was heißt Änderung der Einstellung? So einfach ist das nicht.
Wenn ich übergewichtig bin kann ich meine Einstellung zu meinem Körper, der Fettleibigkeit, den Gesundheitsrisiken, Ernährungsumstellung angehen und so die Einstellung ändern. Nur ein banales Beispiel. Aber das Thema Schlaf ist zu subtil. Heute in der Endokrinologie wurde zumindest gesagt dass das Quetiapin die Osteoporose verursacht haben könnte, Untersuchungen stehen noch aus. Falls Psychotherapie da was bringen sollte, Montag kommt der Medizinische Dienst der KK zu mit nach hause. Ich werde drum bitten täglich mehrere Stunden von einem Psychologen betreut zu werden, es gibt sicher auch arbeitsuchende Psychologen die sich für so ein zeitlich begrenztes Projekt einstellen lassen. Wenn es mit Psychotherapie zu lösen wäre dann nicht mit einer Stunde die Woche das ist zu wenig.
 
(registrierte Mitglieder)

Re: Trazodon

beefheart81 am 21.04.2017 um 17:34

und ein ZUVIEL an Sport gibt es einfach nicht, ich war lang genug Leistungssportler um das genau zu wissen.
Das sagen höchstens Leute die nichts mit Sport am Hut haben.
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: Trazodon

kaffee74 am 21.04.2017 um 17:47

also dass eine sportliche Überanstrengung Streß ist und zu Adrenalinausschüttung und auch Schlafstörungen führen kann ist meines wissens nach eigentlich eine unumstrittene Tatsache (und entspricht auch meiner eigenen Erfahrung).

Stell Dir mal vor, Du würdest auf einer einsamen Insel stranden, ohne jegliche derartige Medikamente. Was dann?
 
(registrierte Mitglieder)
«   zurück  
 1 2 3 4 5 6  
 weiter   »
(Registrierung notwendig)