Forum

Moderatoren: Michael, TilmannMueller

Thema: nachts wach

(Registrierung notwendig)

[EDIT] - Re: nachts wach

nonna4 am 23.02.2017 um 06:51

Hi chili,
nimmst Du weiter ADs?
Neugieriger Gruß Mia
 
(registrierte Mitglieder)

Re: nachts wach

ophrys am 24.02.2017 um 07:09

Erst mal danke für die Antworten.
Ich weiß zwar, dass es ein Anzeichen für eine Depression ist, allerdings fehlen da noch viele andere, bzw. das ist wohl das Einzige Anzeichen das ich dafür hätte. Ich habe beruflich mit psychisch Kranken zu tun, von daher in ich da nicht ganz unbedarft.
Ich denke, dass mein Problem von der Arbeit kommt und es vielleicht Stress bedingt ist.
Ich will in Kürze nochmal zum Arzt und Cortisolspiegel, Eisen und Blut überhaupt checken lassen. Ich habe nun auch psychologische Unterstützung bzw. warte auf einen ersten Termin. Ich bin also tätig und hoffe es wird wieder besser.
Irgendwie bin ich davon auch überzeugt. Es wird wieder besser werden.
Alle Gute
Thomas
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: nachts wach

nonna4 am 24.02.2017 um 07:36

Lieber Thomas,
andere Anzeichen für Depression hatte ich auch nicht. Aber die Psychiater... Jahrzehntelange Einnahme von ADs u.NLs waren für mich schädlich und haben das Problem auf Dauer nicht gelöst.
Aber ich habe funktioniert(sozialer Beruf) und das ist das was unsere Gesellschaft erwartet.
Du bist mit dem was Du vor hast sicher auf einem guten Weg.Und ich wünsche Dir,dass es Dir bald besser geht.Du schaffst das!!!
Alles Liebe
Mia
 
(registrierte Mitglieder)

Re: nachts wach

ophrys am 15.03.2017 um 09:05

hier bin ich nochmal. jetzt dachte ich so langsam bin ich wieder auf dem weg der Besserung, und hatte einige gute nächte hintereinander.
Dachte es würde sich einpendeln und so weiter gehen, aber seit zwei Nächten ist es wieder so wie vorher.
Aufwachen um 2 und schwitzen. Ich hatte wirklich Ärger und Stress im Job Montags und dachte schon, dass sich das nachts bemerkbar machen wird. So ist es jetzt auch.
Gestern hatte ich den zweiten Termin bei einer Psychologin zwecks Coaching, verlief gut und hat mir nur bestätigt was ich ja eigetntlich schon weiß. Ich müsste mein überentwickeltes Pflichtbewußtsein reduzieren und öfter mal ein "LmA" Gefühl entwickeln. Nunja, ich arbeite daran.
Immerhin weiß ich, dass ich relativ gut schlafen kann, wenn auch nicht so viel wie manch anderer, wenn ich wenig bis nix um die Ohren habe oder die Welt gelassener sehe.
Gruß
Thomas
 
(registrierte Mitglieder)

[EDIT] - Re: nachts wach

michi1 am 16.03.2017 um 07:23

Guten Morgen! Ich verfolge die Einträge hier schon seit einiger Zeit und kann mich und meine Schlafprobleme gut wiedererkennen. Auch ich schlafe normalerweise recht gut ein, wache aber regelmäßig auf und kann immer wieder mal nicht wirklich mehr einschlafen. Ich habe mir das Buch von Dr Müller gekauft. Das Prinzip der Schlafkompression klingt schlüssig und macht Sinn. Ich habe mich allerdings noch nicht wirklich getraut, damit zu beginnen. Der ohnehin auch so schon vorhandene Schlafdruck und wie man damit umgeht während der Komrpession...sich nie tagsüber irgendwie ausruhen zu dürfen. Das klingt schon ziemlich hart. Vielleicht können einige Leidgenossen hier gute Tipps geben und wie man das am besten in Angriff nehmen kann.
Ich bin 60 Jahre al, verheiratet, aktiv im Berufsleben, sehr sportlich und es passt eigentlich alles - bis auf meine chronischen Schlafstörungen.
 
(registrierte Mitglieder)
«   zurück  
 1 2  
 
(Registrierung notwendig)